Das Ithuba Skills Centre (ISC) bietet niederschwellige Berufsausbildungen, die AbsolventInnen den Einstieg in den informellen bzw. formellen Arbeitsmarkt ermöglichen sollen. Zielgruppe des ISC sind Schulabgänger sowie SchulabbrecherInnen, welche die formalen Kriterien bzw. das Finanzkapital für anderen weiterführende Ausbildung nicht aufbringen können. Häufig sind die TeilnehmerInnen der Kurse Eltern unserer SchülerInnen.

Ziel der Kurse ist die Vermittlung von beruflichen Wissen und Kompetenzen. Parallel dazu unterstützt die Ausbildung zur Entwicklung der Persönlichkeit. Im Rahmen der Trainings erfahren die TeilnehmerInnen den benötigten Raum um ihre Stärken zu entdecken und Erfahrungen der Kompetenz und Anerkennung zu machen. 

 Am ISC werden drei Kursformate angeboten:

  • Modedesign: insgesamt 40 Maschinen stehen für den Kurs Anfänger (Basic) und den Kurs Fortgeschrittene (Advanced) zur Verfügung. Die Kursdauer beträgt jeweils 9 Wochen. Die Teilnahme an beiden Kursen befähigt zu Entwurf und Herstellung von Taschen und textilen Produkten.
  • Bautechnik/Holzbau: Im ISC Bauhof werden ein Kurs Anfänger (Basic) und eine Kurs Fortgeschrittene (Advanced) angeboten. Die Kursdauer beträgt jeweils 5 Wochen. Die Teilnahme an beiden Kursen befähigt zum Bau eines RDP Hauses (lokaler sozialer Wohnbau im Stil eines Einfamilienhauses). 
  • EDV (ICT): Der vierwöchige Kurs folgt dem Curriculum des Internationalen Computerführerscheins. EDV wird als Einzelkurs sowie als Zusatzmodul zu den Kursen Modedesign und Bautechnik/Holzbau angeboten. 

 

Entrepreneurship Education

In Kooperation mit dem Zentrum für Entrepreneurshipausbildung (Finanzierung: Stadt Johannesburg) enthält jeder Kurs verpflichtende Zusatzmodule. Die Kursinhalte vermitteln das notwendige Wissen zu Gründung eines eigenen Unternehmens im informellen und formellen Sektor.

Soft Skills: Eigene Trainingsmodule fokussieren auf soziale Kompetenzen und Employability um den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern und die Zusammenarbeit mit anderen zu verbessern.

Zertifikat: Erfolgreiche TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat, indem Lerninhalte, Trainingsstunden und erworbene Kurskompetenzen ausgewiesen werden. 

Business Incubator

Der Lernraum für UnternehmerInnentum unterstützt AbsolventInnen des ISC (Zweig: Modedesign) bei der Gründung von Kleinunternehmen in der lokalen Wirtschaft des Townships. Vor dem Hintergrund der sozioökonomischen Ausstattung der AbsolventInnen und der Beschaffenheit des Marktes im Township zielt die Unterstützung auf die Gründung im Rahmen der informellen Ökonomie ab. Abhängig vom Erfolg der Gründung kann das Unternehmen mit Unterstützung des Business Incubator (BI) in den formellen Sektor überführt werden.

Öffnungszeiten: Der BI ist MO-DO von 08:00 – 16:00 und FR von 08:00 – 14:00 geöffnet. Der BI ist an die Öffnungszeiten der Schule gekoppelt.

Unterstützung: TeilnehmerInnen steht ein Arbeitsplatz und Internetzugang sowie der Zugang zu allen benötigten Maschinen und Werkzeugen zur Verfügung. Ein Materialpaket pro Woche ermöglicht die Realisierung und den Verkauf eigener Produkte. Pro Woche können TeilnehmerInnen zwei Stunden Coaching in Anspruch nehmen.

Programmdauer: 6 Monate. Innerhalb dieses Zeitraum erwirtschaften die TeilnehmerInnen des BI das benötigte Kapital zur Gründung eines Kleinunternehmens in der informellen Ökonomie.